Soundtrack für den Retro-Sommer: 2012 ist ja so 1992

Soundtrack für den Retro-Sommer: 2012 ist ja so 1992Kaum erwärmen die ersten Sonnenstrahlen die Stadt auf über 10 Grad, geht's auch schon wieder los: Die Ray Ban ist blankpoliert, der Jutebeutel mit Club Mate befüllt, und der iPod mit den neuesten "Ich kannte es schon, bevor es hip wurde"-Tracks bestückt. Noch schnell einen fettarmen Caramell-Frappucino für den Weg, und dann ab zur Grünfläche der Wahl.


Aber mal ehrlich, Leute, auch wenn der Sommer 2012 sicher großartig wird – ein bisschen wünschen wir uns doch schon die alten Zeiten zurück. Sommer! Das sind Pommes im Schwimmbad, Capri-Sonne und Calippo-Eis, erste Zigaretten, lauwarmes Desperados, pappsüßer Lambrusco und das Gefühl von endloser Freiheit, untermalt von Musik aus dem tragbaren, unendlich Batterien fressenden, Kassettenabspielgerät. Musik, die nicht nur gute Laune gemacht hat, sondern auch die Antwort auf alle existenziellen Fragen unseres jungen Lebens geliefert hat.

Für alle, die schon jetzt in sentimentalen Erinnerungen schwelgen: Hier unser Soundtrack inklusive Lebensweisheiten für den perfekten Retro-Sommer 2012!

 

Dodgy: Staying Out For The Summer (1995)

I’m staying out for the summer, playing games in the rain.The hills and the fortune won't be the same again.

 

 



 

Manic Street Preachers: A Design For Life (1996)

We don’t talk about love, we only want to get drunk.

 

 

 


Belle And Sebastian: A Summer Wasting (1998)

But if the summer's wasted, how come that I could feel so free?

 

 


 

Pulp: Mis-shapes (1995)

Brothers, sisters, can't you see? The future's owned by you and me.

 

 



Supergrass: Alright (1995)

We wake up, we go out, smoke a fag, put it out, see our friends, see the sights, feel alright.

 

 


 

Ash: Oh Yeah (1997)

It felt just like it was the start of forever. Oh Yeah, it was the start of the summer.

 

 


 

Bluetones: Bluetonic (1995)

You may not see things my way. I don't care 'cause I'm not asking. But you can't tell me that I'm wrong.

 

 


 

Suede: Trash (1996)

Maybe, maybe, it's the times we had, the lazy days and the crazes and the fads.

 

 

 


 

Ocean Colour Scene: The Day We Caught The Train (1996)

You and I should ride the coast and wind up in our favourite coats just miles away. Roll a number, write another song.

 

 


 

Oasis: Champagne Supernova (1996)

Where were you when we were getting high?

 

 

 

Bettina Koch

 

 

 

Eventkalender für deine Stadt und den Rest der Welt