24 Apr 2014 Fuck Art, Let's Dance! Molotow Hamburg, Germany

german

• Fuck Art, Let's Dance!  • KALIPO 

Infos:


Location:

Molotow
Spielbudenplatz 5
20359Hamburg

24 Apr 2014 The World Is a Beautiful Place & I Am No Longer Afraid to Die Headcrash Hamburg, Germany

midwest emo

• The World Is a Beautiful Place & I Am No Longer Afraid to Die  • Empire! Empire! (I Was a Lonely Estate) 

Infos:


Location:

Headcrash
Hamburger Berg 13
20359Hamburg

24 Apr 2014 Elysian Fields Kampnagel Hamburg, Germany

sexy

• Elysian Fields 

Infos:


Location:

Kampnagel
Jarrestraße 20
22303Hamburg

24 Apr 2014 Public Service Broadcasting Prinzenbar Hamburg, Germany

bagel

• Public Service Broadcasting 

Infos:

Einlass: 19:00 h
VVK: 14.00 € zzgl. Geb.
AK: tba

Location:

Prinzenbar
Kastanienallee 20
20359Hamburg

24 Apr 2014 Tear Them Down Cobra Bar Hamburg, Germany

punk rock

• Tear Them Down 

Infos:


Location:

Cobra Bar
Friedrichstrasse 29
20359Hamburg

24 Apr 2014 Toys That Kill Hafenklang Hamburg, Germany

punk

• Toys That Kill  • No Fun  • American Tourists 

Infos:


Location:

Hafenklang
Große Elbstrasse 84
22767Hamburg

24 Apr 2014 Rhiannon Mair freundlich+kompetent Hamburg, Germany

kt tunstall

• Rhiannon Mair 

Infos:

RHIANNON MAIR (Essex, UK)
www.rhiannonmair.com
Rhiannon Mair hat die Musik im Blut; ihre DNA ist eine tänzelnde Doppelhelix voll lebendiger Musikalität und brillantem Song-Writing. Ohne Vorwarnung zeigte das im April 2013 veröffentlichte Debut-Album „It Goes Like This“, welches allein durch Fans über eine Crowdfunding Plattform finanziert wurde, das Talent dieser jungen, authentischen Künstlerin.
Geboren und aufgewachsen in Colchester, war sie von klein auf von Musik und Musikern umgeben. Schnell entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schlagzeug, wechselte dann aber zur akustischen Gitarre. In Bands spielen und Songs schreiben schien Mair weitaus interessanter, als sich um ihren Schulabschluss zu kümmern. Später zog sie nach London und studierte Musik. Rhiannon Mair schrieb weiter eigene Songs und orientierte sich dabei an Größen wie Brian Molko (Placebo) und Matthew (Muse).
Ihr wachsendes Interesse an Folk und Singer-Songwriting führte sie zu Künstlern, wie KT Tunstall, Bjork und John Mayer. Ihre Vielschichtigkeit als Musikerin macht sie zu einer aufregenden und dynamischen Live-Performerin mit Ecken und Kanten und großartiger Bühnenpräsenz. Als Mischung aus Alanis Morrisette und KT Tunstall, mit einzigartiger charakteristischer Stimme, kann man Rhiannon Mair unmöglich ignorieren.

Einflüsse: KT Tunstall, Alanis Morrisette, Muse, Placebo, Bonnie Raitt, Indigo Girls

"The singer-songwriter scene is getting mighty crowded but this young lady stands out from the crowd. Not some much a breath of fresh air but a blast!" - Stephen Foster, BBC Suffolk

"What an incredible voice" - Jaye Harrison, Roundhouse Radio/ BBC Radio 1Xtra

"A solo Success" - Essex County Standard

Location:

freundlich+kompetent
Gertigstraße 57
22303Hamburg

25 Apr 2014 Pothead Markthalle Hamburg, Germany

stoner rock

• Pothead 

Infos:


Location:

Markthalle
Klosterwall 11
20095Hamburg

25 Apr 2014 INVSN INDRA Hamburg, Germany

post-punk

• INVSN 

Infos:


Location:

INDRA
Große Freiheit 64
22767Hamburg

25 Apr 2014 clipping. Hafenklang Hamburg, Germany

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9