23 Nov 2014 Ulcerate MTC Köln, Germany

death metal

• Ulcerate  • Wormed  • Gigan  • Solace of Requiem 

Infos:


Location:

MTC
Zülpicher Straße 10
50674Köln

23 Nov 2014 Dark Tranquillity Die Kantine Köln, Germany

death metal

• Dark Tranquillity  • Amoral  • Acyl  • Lehmann 

Infos:


Location:

Die Kantine
Neusser Landstraße 2
50735Köln

23 Nov 2014 Slash Palladium Köln, Germany

rock

• Slash  • Monster Truck  • Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators 

Infos:


Location:

Palladium
Schanzenstraße 40
51063Köln

23 Nov 2014 Ahab Underground Köln, Germany

doom metal

• Ahab  • Watered 

Infos:


Location:

Underground
Vogelsanger Straße 200
50825Köln

23 Nov 2014 Hollywood Undead Essigfabrik Köln, Germany

rock

• Hollywood Undead  • Icon for Hire 

Infos:


Location:

Essigfabrik
Siegburger Straße 110
50679Köln

23 Nov 2014 David Gray Gloria Köln, Germany

singer-songwriter

• David Gray 

Infos:


Location:

Gloria
Apostelnstraße 11
50667Köln

23 Nov 2014 Nazareth Die Kantine Köln, Germany

hard rock

• Nazareth 

Infos:


Location:

Die Kantine
Neusser Landstraße 2
50735Köln

23 Nov 2014 Sam Amidon Studio 672 Köln, Germany

folk

• Sam Amidon  • The Murphy Beds 

Infos:


Location:

Studio 672
Venloer Straße 40
50672Köln

23 Nov 2014 Ghédalia Tazartès Stadtgarten Köln, Germany

musique concrete

• Ghédalia Tazartès  • Mik Quantius 

Infos:

Ghédalia Tazartès’ Musik bewegt sich seit über dreißig Jahren entlang und über die Grenzen von Musique Concrète, vokaler Improvisationen und elektro-akustischen Experimenten hinaus. Seine markerschütternde Stimme reicht bis in die Tiefen menschlicher Abgründe hinab, und die psychoakustischen Klangbilder des kompromisslosen Autodidakten werfen dunkle Schatten ebenso wie sie in ihren sonnigen Momenten strahlend leuchten. Paradoxe, widersprüchliche Musik, die zugleich fesselt und befreit.

Mik Quantius ist ein langjähriger Musiker der Krautrock-Legende Embryo, deren psychedelische Kompositionen er um abenteuerliche Vokal-Improvisationen bereichert. Als Solo-Künstler bringt er seine Stimme pur und um elektronische Elemente erweitert auf die Bühne. Vokale Noise Experimente, das ganze Spektrum der menschlichen Stimme und mehr – unverkrampft und frei.


Ghédalia Tazartès (F)
Mik Quantius (D)

"Vokal-Improvisation, Musique Concrète, Experimental"

VVK: 10,00€
AK: 12,00€

Location:

Stadtgarten
Venloer Straße 40
50672Köln

23 Nov 2014 The Coathangers Blue Shell Köln, Germany

punk

• The Coathangers  • BRONCHO 

Infos:

Punks not dead. Wer dafür einen Beweis braucht, sollte sich die Doppel Headliner-Tour von THE COATHANGERS und BRONCHO nicht entgehen lassen. Atlanta, im Jahre 2007. Vier befreundete Mädchen entscheiden sich als Gag für eine anstehende Party eine Punkband zu gründen. Keines der vier Mädchen beherrscht ein Instrument. Nur Julia Kugel hat Erfahrung an der Akustikgitarre. Was als einmalige Partyattraktion geplant war, macht der Gruppe so viel Spaß, dass sie weitere Auftritte spielt und im Frühjahr 2014 ihr mittlerweile viertes Album „Suck My Shirt“ veröffentlicht. Der Garage/Post-Punk von THE COATHANGERS klingt nach wie vor wie die perfekte Musik für eine exzessive Hausparty. Frühere Songtitel wie „Don’t Touch My Shit”, „Shut the Fuck Up” or „Nestle in My Boobies” machen klar: Die Frauen aus Atlanta nehmen kein Blatt vor den Mund und haben Spaß an der Provokation. Nach dem Ausstieg der Keyboarderin ist die Band zu einem Trio geschrumpft, was dem typisch kantigen Garagenrock der Band eher zuträglich ist. Alle Bandmitglieder singen und haben sich zudem ein Alter-Ego zugelegt: Bassistin Meredith Franco nennt sich „Minnie Coathanger“, Gitarristin Julia Kugel hört auf den Namen „Crook Kid Coathanger“ und Schlagzeugerin „Rusty Coathanger“ heißt bürgerlich eigentlich Stephanie Luke. Larger than life eben. Dass die Konzerte der aus-dem-Bauch-heraus-Band einmalige Erlebnisse sind hat sich bereits herumgesprochen: Als Vorband von …And You Will Know Us By The Trail Of Dead bereiste die Band ganz Europa und in den USA haben sie bereits Konzerte von den Black Lips eröffnet. Als zweiter Headliner der fünf Deutschland-Konzerte im November ist BRONCHO bestätigt. Die aus Oklahoma stammende Band wird ihr neues Album „Just Enough Hip To Be Woman“ am 19. September via Dine Alone Records veröffentlichen und wird genauso wie die THE COATHANGERS dafür Sorge tragen, dass im November sommerliche Hitze in den Clubs herrschen wird. Die Verwendung ihres Songs „It’s On“ in der US-Fernsehserie „Girls“ brachte der 2010 gegründeten Band ein hohes Maß an Aufmerksamkeit ein. BRONCHO sind nicht nur Labelkollegen von Jimmy Eat World, We Are Scientists und City and Colour sondern touren diesen Sommer ausgiebig mit Brand New. Reichlich Bühnenerfahrung dürfte BRONCHO, für die „Konzerte, der Grund sind warum man eine Band gründet“, also mit nach Deutschland bringen

Location:

Blue Shell
Luxemburger Straße 32
50674Köln

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9