19 Apr 2014 Kerretta Stumpf Hannover, Germany

instrumental

• Kerretta  • Lethe  • Piss  • Conspiracy Of Denial 

Infos:


Location:

Stumpf
Welfengarten 2c
30167Paderborn

19 Apr 2014 Datashock Friese Bremen, Germany

psychedelic

• Datashock  • Jackie-O Motherfucker  • Innercity  • Orphan Fairytale  • Pretty Lightning  • Cian Nugent & the Cosmos  • Dietmar Dath  • Worlds Dirtiest Sport  • Weird Dust  • Sarah Diehl 

Infos:


Location:

Friese
Friesenstrasse 110-124
28203Paderborn

20 Apr 2014 Comeback Kid Bei Chéz Heinz Hannover, Germany

hardcore

• Comeback Kid  • Xibalba  • The Greenery  • Malevolence 

Infos:


Location:

Bei Chéz Heinz
Liepmannstr. 7b
30453Paderborn

20 Apr 2014 Findus Cafe Glocksee Hannover, Germany

german

• Findus  • Nicolas Sturm 

Infos:


Location:

Cafe Glocksee
Glockseestraße 35
30169Paderborn

20 Apr 2014 Rhiannon Mair & Kris Angelis Katakomben Achim, Germany


• Rhiannon Mair & Kris Angelis 

Infos:

KRIS ANGELIS (Florida, USA)
www.krisangelis.com
Kris Angelis ist schon musikalisch auf die Welt gekommen - „Meine Mama erzählte mir, dass ich schon gesungen habe, bevor ich reden konnte. Ich hab die Melodien gesungen, ohne die Wörter überhaupt zu kennen.“
Aufgewachsen auf einer Farm in Florida, verbrachte Angelis ihre Kindheit nicht nur mit Spielen, Toben, sondern auch mit dem Schreiben von Songtexten. Sie und ihre Zwillingsschwester Alix sangen zusammen und brachten sich Harmonien bei, indem sie mit ihren Stimmen experimentierten. Mit drei Jahren komponierten sie ihr erstes Lied, welches heute, verflochten in ein neues Lied, immer noch existiert.
Von einem musikalischen Freund hat Kris Angelis die Grundlagen des Gitarre-Spielens gelernt. Sie gab nicht auf sich das Spielen selbst weiter beizubringen und tauchte dadurch in die Welt des Lieder-Schreibens, wobei sie von Brandi Carlile, Ray Lamontagne, Regina Spektor, Elton John, Katie Herzig, u.nd vielen mehr inspiriert wurde.
„Musik ist ein Weg um mich selbst zu kreieren und auszudrücken. Aber sie hilft mir auch, durch’s Leben zu kommen. Musik ist eine universelle Sprache. Sie ruft Emotionen hervor. Sie schwingt in unseren Seelen und vibriert in unseren Körpern. Es gibt ein Zitat von Victor Hugo, das genau meine Gefühle zum Ausdruck bringt: ‚Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.’ Das ist, was Liederschreiben für mich ist.“
Kris Angelis liefert Folk/Pop Musik mit einer Spur von südlichem Charme. Von Inspiration, zu Sexy, Schmerzhaft und Spielerisch, berührt sie jeden Aspekt des menschlichen Wesens in einer einmaligen und ineinander greifenden Weise, indem sie Harmonien und Herz-Zerbrechende Stränge benutzt, um eine emotionale, genre-übergreifende Reise zu schaffen.

Einflüsse: Brandi Carlile, Ray Lamontagne, David Gray, Regina Spektor, Elton John, Katie Herzig, Die Lumineers

"Angelis spins 13 songs that cover a myriad of genres, including folk, Americana, and country, are filled with emotion, and firmly place her in line to be one of the best musicians in the indie market today." - The Examiner

"The Left Atrium delivers the promise of its title: Kris Angelis’s rough honey voice and playful-wise lyrics take you into her heart and every song resonates inside yours as it ranges across the musical and emotional landscape but always comes home to the heart." – VENTS Magazine
zu bringen.«

RHIANNON MAIR (Essex, UK)
www.rhiannonmair.com
Rhiannon Mair hat die Musik im Blut; ihre DNA ist eine tänzelnde Doppelhelix voll lebendiger Musikalität und brillantem Song-Writing. Ohne Vorwarnung zeigte das im April 2013 veröffentlichte Debut-Album „It Goes Like This“, welches allein durch Fans über eine Crowdfunding Plattform finanziert wurde, das Talent dieser jungen, authentischen Künstlerin.
Geboren und aufgewachsen in Colchester, war sie von klein auf von Musik und Musikern umgeben. Schnell entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schlagzeug, wechselte dann aber zur akustischen Gitarre. In Bands spielen und Songs schreiben schien Mair weitaus interessanter, als sich um ihren Schulabschluss zu kümmern. Später zog sie nach London und studierte Musik. Rhiannon Mair schrieb weiter eigene Songs und orientierte sich dabei an Größen wie Brian Molko (Placebo) und Matthew (Muse).
Ihr wachsendes Interesse an Folk und Singer-Songwriting führte sie zu Künstlern, wie KT Tunstall, Bjork und John Mayer. Ihre Vielschichtigkeit als Musikerin macht sie zu einer aufregenden und dynamischen Live-Performerin mit Ecken und Kanten und großartiger Bühnenpräsenz. Als Mischung aus Alanis Morrisette und KT Tunstall, mit einzigartiger charakteristischer Stimme, kann man Rhiannon Mair unmöglich ignorieren.

Einflüsse: KT Tunstall, Alanis Morrisette, Muse, Placebo, Bonnie Raitt, Indigo Girls

"The singer-songwriter scene is getting mighty crowded but this young lady stands out from the crowd. Not some much a breath of fresh air but a blast!" - Stephen Foster, BBC Suffolk

"What an incredible voice" - Jaye Harrison, Roundhouse Radio/ BBC Radio 1Xtra

"A solo Success" - Essex County Standard

Location:

Katakomben
Obernstraße 16
28832Paderborn

20 Apr 2014 Kafkas Anyway Essen, Germany

punk rock

• Kafkas 

Infos:


Location:

Anyway
Berliner Str. 82
45145Paderborn

20 Apr 2014 Deathronation Hühnermanhattan Halle (Saale), Germany

death metal

• Deathronation  • Funeral Whore  • Toderlebend  • HYPOTHERMIE 

Infos:


Location:

Hühnermanhattan
Hordorferstraße 4
06112Paderborn

21 Apr 2014 The Dropout Patrol Nexus Braunschweig, Germany

altin village

• The Dropout Patrol 

Infos:

Das verlängerte Osterwochenende lassen dieses Jahr The Dropout Patrol aus Berlin ihrem ruhigen, melancholischen Post-Rock/Indie-Rock ausklingen. Denkt an Songs: Ohia oder Karate.

Dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

Location:

Nexus
Frankfurter Straße 253
38122Paderborn

24 Apr 2014 Meret Becker Pavillon Hannover, Germany

dark cabaret

• Meret Becker 

Infos:


Location:

Pavillon
Lister Meile 4
30161Paderborn

24 Apr 2014 Monsters of Liedermaching Kulturwerkstatt Paderborn, Germany

liedermacher

• Monsters of Liedermaching 

Infos:

MONSTERS OF LIEDERMACHING
„DIE GROSSE SAUSE VOR DER PAUSE!“-TOUR 2014


Fraglos: Die Monsters of Liedermaching sind ein Faszinosum in der deutschsprachigen Rocklandschaft! Da ist was los! Jetzt gehen die werten Herren noch einmal auf große Kaffeefahrt, um sich gebührend lärmend in eine Monsterpause zu verabschieden.

2014 wird's mal Zeit, tief Luft zu holen. Nach über einer Dekade monstern auf der Überholspur, zahlreichen Veröffentlichungen und unfaßbaren Konzerterlebnissen, haben sich Fred, Pensen, Rüdi, Totte, Burger und Labörnski nun entschlossen, mal eine Auszeit zu nehmen. Einfach, um die letzten Jahre mal genüßlich Revue passieren zu lassen und die Energietanks ordentlich aufzufüllen. Aber selbstverständlich nicht, ohne die Pause mit einer schillernden Tour einzuläuten. Es darf gefeiert werden! Denn eins ist klar: Jede Pausenglocke klingelt zweimal! Aufhören können andere.
Doch werfen wir erstmal einen kleinen Blick in ihre Historie, denn es ist viel passiert:

2003 fanden sich die sechs Liedermacher Fred Timm, Burger, Tottovic Kalkül, Pensen, Labörnski und Rüdiger Bierhorst, ohne je gesucht zu haben. Eigentlich waren sie alle als Solisten unterwegs, doch sie merkten schnell, daß sie als Kollektiv mehr als nur die Summe ihrer einzelnen Teile darstellen. In kreativer Hinsicht wie im Hinblick auf den Spaß während ihrer langen Busreisen.
Prompt stand auch die erste Tour und als Ergebnis hörte man ein sechsstimmiges Hurra. Die Erkenntnis der Barden war: Unbedingt weitermonstern!

Fast mehr zur Dokumentierung jener ersten Tour erschien 2004 auch das Monsters- Debüt-Doppelalbum „6 Richtige“ und wurde von der Hörerschaft mehr als freundlich aufgenommen.

Seitdem spielten sich die Monsters fleißig in die Herzen vieler Menschen – ob in kleinen Clubs bei trautem Lagerfeuerambiente oder auf großen Festivals vor moshenden Massen, wie zum Beispiel dem Deichbrand, dem Open Flair, dem Taubertal oder Karlsruhes "Das Fest".

Der Monsters-Charme besticht durch ihre eigenwillige Mischung aus zarten Balladen und rasanten Punkrocknummern. Immer balancierend (zugegeben: manchmal auch taumelnd ) zwischen Humor und Tiefsinn, brachten sie selbst Deichkindfans und Metalheads zum gemeinsamen Sitzpogo-Getanze. Traumhaft.

2012 schafften sie es dann auch im hochseriösen Rockbusiness: Ohne Label, Singleauskopplung oder großspurige Werbevideos erreichten sie mit „Schnaps & Kekse“, ihrem fünften Livealbum, aus dem Stand Platz 18 in den deutschen Albumcharts. Reizend!
Doch aller Großspurigkeit zum Trotze blieben die Monsters of Liedermaching das, was sie immer schon ausgemacht hat: Sechs Querköpfe mit Lust auf die Bühne und bizarren Ideen: Seien es Lieder über Türen oder Salamandervorhautdiäten, Auflaufformen als Rachesymbole oder Timingprobleme in Alltagssituationen - die Songthemen bleiben vielfältig und die Arbeitsunlust Montag morgens wird genauso ernst genommen wie der Hunger auf Döner!

Um ihrer musikalischen Geschichte gerecht zu werden, veröffentlichten die ehrenwerten Herren zu ihrem zehnjährigen Jubiläum 2013 viele neu aufgenommene Monsters-Klassiker aus all ihren Schaffensperioden und neue Perlen auf CD und nannten das schmucke Album „Zehn Jahre: Das Jubiläumsalbum“! Eine äußerst rasante Jubiläumstour folgte natürlich noch im selben Jahr.

Jetzt, 2014 gehts noch einmal auf temporeiche Achterbahnfahrt, die Monsters of Liedermaching starten "Die große Sause vor der Pause!"

Ihr alle seid herzlich eingeladen! Das werden rauschende Ballnächte mit Glanz und Glitter, die Monsters laden zum Sitzpogoschwof! Und ab dafür!

Location:

Kulturwerkstatt
Bahnhofstr. 64
33102Paderborn

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9